Die Gesamtmaßnahme

 

Die Entwicklung von Ortszentren hat einen besonderen Stellenwert, da diese entscheidende Funktionen für die gesamte Gemeinde übernehmen.

Sie sind Orte zum Einkaufen, Wohnen und Arbeiten und bieten darüber hinaus viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Lebendige Zentren aber sind Orte der Kommunikation und der Indentifikation der Bürger mit ihrer Gemeinde.

Mit dem Instrument des Integrierten Handlungskonzeptes können Handlungsspielräume aufgezeigt werden, die eine zukunftsfähige Gestaltung der Innenbereiche ermöglichen sollen. Die Entwicklung eines derartigen Konzepts erfolgt dabei in einem kommunikativen Prozess zwischen Bürgerinnen und Bürgern, der Verwaltung und fachlich kompetenten Städteplanern.

Mit der Erarbeitung eines Integrierten Handlungskonzept möchte die Gemeinde Kerken einen Handlungsrahmen für die kommenden Jahre abstecken und sich frühzeitig mit den verschiedenen Perspektiven der Ortszentren auseinander setzen.

Folgende Ziele könnten mit dem Integrierten Handlungskonzept verfolgt werden:

  • Stärkung der Ortszentren als Standort für Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungen

  • Aufwertung der Ortskerne als Wohnstandort und Optimierung von energetischen Aspekten

  • Erhalt und Ausbau der Funktionalität als Kultur- und Freizeiteinrichtung, soziale Einrichtung sowie der touristischen Angebote

  • Qualitative Gestaltung des öffentlichen Raums (u.a. Lebenswert Gemeinde, Barrierefreiheit)

Integriertes  Handlungskonzept als PDF

 

Die Ortskerne

Nieukerk Luft 2.JPG

Nieukerk

Das Untersuchungsgebiet zum Rahmenplan Kerken-Nieukerk beinhaltet hauptsächlich den historischen Ortskern. Das Gebiet umfasst vor allem die Hauptachsen KrefelderStraße/SevelenerStraße/Kölner Straße und Dennemarkstraße und somit auch den Dionysiusplatz und den Webermarkt/Schwanenmarktdie das Rathaus umgeben.

Ich bin 

ein Zitat

0 Aldekerk Luft 2.JPG

Aldekerk

Das Untersuchungsgebiet zum Gestaltungsrahmenplan Ortskern Kerken-Aldekerk umfasst den engeren Ortskern Aldekerks. Die Abgrenzung beruht auf einem 1990 erlassenen förmlich festgelegten Sanie-rungsgebiet mit der Bezeichnung „Ortskern Aldekerk“.

 
 

Einzelmaßnahmen

Im Folgenden stellen wir Ihnen die Maßnahmen genauer vor, die aktuell konkret zur Verbesserung des Lebensumfelds umgesetzt werden.

Bürgerpark

Bürgerpark Nieukerk.JPG

Nieukerk 

Der zentrumsnahe, öffentlich zugängliche Park umfasst eine Fläche von rund 7100m². Er grenzt an das neu renovierte Altenheim Elisabeth Haus und wird außen durch Wohnbebauung eingefasst.

Im Sommer 2021 fand eine Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung des Parks statt. Die Hinweise und Ideen der Menschen vor Ort konnten so in die Planung integriert werden. Das Büro "Gartendesign und Landschaftsarchitektur Lentz und Smidt" ist mit der Planung beauftragt. 

Der Park wird für alle Generationen gestaltet. Es wird Spiel- und Aufenthaltsflächen geben. Die Bäume bleiben erhalten.

 

Projektziele

  • Gestalterische Aufwertung des Bürgerparks

  • Steigerung der Aufenthaltsqualität

  • Stärkung des Grünflächenangebots

Zielgruppe

  • Bewohnerinnen und Bewohner aus Nieukerk

  • Bewohnerinnen und Bewohner Elisabeth Haus

  • alle Generationen

  • Kinder und Familien

Grünfläche / 
Aufenthalts-qualität

Projektlaufzeit

von 2021 bis vor. 2023

Baustart Sommer 2022

 
 

Die Krefelder Straße verläuft direkt im Ortskern Nieukerk. Im Norden der Straße liegt der Bürgerpark, südlich davon die Kirche. Die Verkehrsfläche fällt aufgrund einer ausgeprägten Straßenrandbebauung gering aus.

 

Die Baumaßnahme ist schon weit fortgeschritten. Die Parkplätze an den Geschäften sind eröffnet und ein neuer Platz ist vor der Landbäckerei Stinges angelegt worden. 

 

Mit dem Ende der Baumaßnahme ist in diesem Jahr zu rechnen.

Verkehr / Straßenraum

Krefelder Straße

Nieukerk 

Zielgruppe

  • Anwohnerinnen und Anwohner

  • Gastronomie

  • Einzelhandel

  • Besucherinnen und Besucher

Projektziele

  • Gestalterische Aufwertung des Zentralorts

  • Stärkung des Einzelhandels

  • Erhöhung der Aufenthaltsqualität

Projektlaufzeit

von 2021 bis 2022

Integriertes  Handlungskonzept (IHK)

 

Mehrgenerationenspielplatz

IMG_20210510_123444_resized_20210518_023

Mehrgenerationenspielplat

Aldekerk

Die Fläche am Bahnhof / Güterstraße soll zu einer Sport- und Bewegungsfläche umgestaltet werden.

In Verbindung zum Pumptrack, der 2021 angelegt wurde, die angrenzendeBrachfläche zu einem Mehrgenerationenspielplatz umgestaltet.

Auf dem Mehrgenerationenspielplatz werden Verweilmöglichkeiten sowie feste Sport- und Bewegungsgeräte installiert werden. An den Geräten können Menschen verschiedenen Alters und mit verschiedenen Fitnessleveln mit dem Eigengewicht Übungen machen. Die Geräte sind sogenannte Calisthenics.

Projektziele

  • Schaffung von Aufenthaltsfläche mit Aufenthaltsqualität

  • Bewegungsmöglichkeiten an der frischen Luft

  • Schaffung von Begegnungsraum

Zielgruppe

  • Kinder

  • Jugendliche

  • Erwachsene

  • Familien

  • Seniorinnen und Senioren

Sport- und Bewegungsfläche

Projektlaufzeit

von 2021 bis

 

Der Rahmer Kirchweg bildet die Verbindung vom Ortskern Aldekerk entlang des Schulcampus bis in den Ortsteil Rahm. Der Schulcampus wird mit der Etablierung der Robert-Jungk-Gesamtschule, die neue Sporthalle sowie den Umbau der alten Sporthalle in eine Mensa und Aula eine neue Nutzungsintensität. Die erhöhte Frequentierung zeigt auf, dass der Straßenabschnitt Defizite im Bereich Verkehrsabwicklung aufweist.

Der Rahmer Kirchweg wird mit der Neuerschließung der Wohnbaufläche „Aldekerk Süd“ noch intensiver genutzt werden, da er neben der Kempener Straße die Achse zwischen dem Wohngebiet und dem Ortskern darstellt.

Verkehr / Straßenraum

Rahmer Kirchweg

Ansicht Straße.jpg

Aldekerk

Projektziele

  • Aufwertung des Straßenraum vor dem Schulcampus

  • Vermeidung von Gefahrensituationen

  • Aufwertung des öffentlichen Raums vor dem Schulcampus

Projektlaufzeit

2020 bis 2021

Zielgruppe

  • (Schul-)Kinder und Jugendliche

  • Lehrerinnen und Lehrer

  • Anwohnerinnen und Anwohner

  • Vereine

  • Besucherinnen und Besucher der Sporthalle

Aktueller

Stand : Maßnahme abgeschlossen